A A A A
12/12/2017, 03:48, Vienna  DEUTSCH / ENGLISH




Keep me logged in



Calendar

This section can be used by universities, psychoanalytic associations, publishers, auction houses and museums to call attention to their offers relevant to psychoanalysis.
In this way our international users shall be informed more quickly about where and when upcoming congresses, conferences, auctions and book launches will take place.

If you are interested, please email to calendar@theviennapsychoanalyst.at for further information.



So this is the Strong Sex: Early Women Psychoanalysts

11/29/2017 - 02/04/2018

open to public
Organizer: Freud Museum London
Venue: Freud Museum London
20 Maresfield Gardens
Hampstead

NW3 5SX London
United Kingdom
>> Website
Exhibition

The Freud Museum London’s upcoming exhibition “So this is the Strong Sex”: Early Women Psychoanalysts explores the lives and work of a number of women from the early history of psychoanalysis. An exciting collaboration with the Sigmund Freud Museum in Vienna, this historically focussed exhibition showcases the major influence Marie Bonaparte, Helene Deutsch, Emma Eckstein, Anna Freud, Lou Andreas-Salomé and Sabina Spielrein had on the work of Sigmund Freud and the development of psychoanalysis.

Using materials from the Sigmund Freud Museum in Vienna, the show will connect the achievements of these figures with the era in which they lived. Seeking to challenge the idea of psychoanalysis as a science dominated by men, the issues of childcare in Vienna of the 1920s and 1930s, the development of international women’s movements, and core topics of psychoanalysis such as the Oedipus complex, transference and countertransference, sexuality and femininity will be explored.

For the first time ever the Freud Museum London will be exhibiting unpublished letters from Princess Marie Bonaparte, a figure integral to the Freud family’s escape from the Nazis in 1938. Alongside antiquities from Freud’s collection which Bonaparte personally smuggled out of Nazi-occupied Vienna, this opening up of the archive is an exciting opportunity to discover the personal correspondence of Anna and Sigmund Freud, and their most trusted confidantes.

Vortrag vom Institut für Verhaltenssüchte: „Wenn Einkaufen zur Sucht wird…“

12/18/2017 18:00

open to public
Organizer: SFU - Sigmund Freud Privatuniversität Wien
Venue: Sigmund Freud University Vienna
Freudplatz 1
1020 Vienna
Austria
>> Website

GERMAN

„Wenn Einkaufen zur Sucht wird…“
– Studienergebnisse zur „Kaufsucht in Österreich“ im Auftrag der Arbeiterkammer Wien mit Mag. Gabriele Zgubic-Engleder, Leiterin der Abteilung Konsumentenpolitik, AK Wien und Dr. Dominik Batthyány, Leiter des Instituts für Verhaltenssüchte, SFU

In der Zeit vor Weihnachten dreht sich für viele alles ums Einkaufen. Einkaufen kann ein Freizeiterlebnis sein, es kann Spaß machen, aber auch Stress bedeuten. Und für manche wird es auch zur Gefahr. – Eine Studie der Arbeiterkammer  Wien  (AK)  ergab,  dass  ein  Viertel  der  Österreicherinnen  und  Österreicher kaufsuchtgefährdet ist. Dabei zeigt sich, dass junge Menschen, Frauen und Personen mit geringerer Bildung besonders  betroffen  sind.  Dennoch  spielt  Kaufsucht  in der öffentlichen  Wahrnehmung  kaum  eine  Rolle.  – Mag. Zgubic-Engleder präsentiert die Ergebnisse der AK Studie und die konsumentenpolitischen  Forderungen.

Gabriele Zgubic-Engleder studierte Rechtswissenschaften  in Linz. Sie war in den 90er Jahren konsumenten- und umweltpolitische Referentin in der Arbeiterkammer Oberösterreich, Assistentin einer österreichischen Abgeordneten zum europäischen Parlament und konsumentenpolitische Referentin im Kabinett von Frauenministerin Barbara Prammer.    Von 1999 bis Juli 2010 war sie in der österreichischen Bundesfinanzierungsagentur tätig und wechselte danach als Leiterin der Abteilung Konsumentenpolitik in die Arbeiterkammer  Wien.  Außerdem  ist sie Aufsichtsratspräsidentin  des Vereins  für Konsumenteninformation und Mitglied der Europäischen beratenden Verbrauchergruppe bei der Europäischen Kommission.

Zeit:     18. Dezember 2017, 18.00 Uhr

Ort:      Sigmund Freud Privat Universität, Freudplatz 1/ Messestraße1, 1020 Wien



LEGAL NOTICE © 2017 THE VIENNA PSYCHOANALYST OFFICE@THEVIENNAPSYCHOANALYST.AT COVER: ALEX JANSA CAREER TERMS & CONDITIONS PRESS
Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange