A A A A
08/19/2018, 11:31, Vienna  DEUTSCH / ENGLISH




Keep me logged in



Calendar

This section can be used by universities, psychoanalytic associations, publishers, auction houses and museums to call attention to their offers relevant to psychoanalysis.
In this way our international users shall be informed more quickly about where and when upcoming congresses, conferences, auctions and book launches will take place.

If you are interested, please email to calendar@theviennapsychoanalyst.at for further information.



NPSA Congress – Mexico City 2018

08/31/2018 - 09/02/2018

open to public
Organizer: NPSA-The Neuropsychoanalysis Association
Venue: Universidad Intercontinental
Av de los Insurgentes Sur 4303
14420 Mexico City
Mexico
>> Website

The 19th Annual Congress of the International Neuropsychoanalysis Society

Repression and Defence

Repression and defence are arguably the central concepts in Freudian psychology, yet many mysteries remain. In this Congress, we want to dive into the unknown together and see how new insights from psychoanalysis, neuroscience, psychology and philosophy can improve our understanding of these core psychodynamic processes. Here are some of the issues we will address:

Most of us agree that repression is somehow related to memory. But how? And does therapeutic change really depend upon modifying a patient’s memory of the past?
Which aspects of repression and defence can be investigated in psychological experiments, and which occur only in the clinical situation?
What (conscious and unconscious) cognitive and affective factors contribute to repression and defence, and which neural mechanisms play a role?
At which developmental stage does repression start? And how does repression relate to other mechanisms of defence?
Repressed desires, conflicts, and trauma are central sources for the dynamic unconscious. But is repression fundamentally different from (conscious) suppression?

XI. Wiener Symposium „Psychoanalyse und Körper“ Der Körper in der relationalen Psychotherapie

08/31/2018 - 09/02/2018

open to public
Organizer: SFU - Sigmund Freud Privatuniversität Wien
Venue: Sigmund Freud University Vienna
Freudplatz 1
1020 Vienna
Austria
>> Website
GERMAN

Präsymposiums-Workshop mit Günther Heisterkamp am 30.8.2018

Lernen durch Erleben!

Dieses Symposium wird anders:
Wir leben den relationalen Aspekt, indem wir gemeinsam ein körpertherapeutisches Lernerlebnis schaffen.
Erfahrene, Unerfahrene, Interessierte und Begeisterte sind eingeladen auf Augenhöhe zusammen zu wirken, zu fühlen, zu denken und vor allem zu erleben. Im Sinne der Einheit von Körper, Geist und Seele wird Wissen so zur Verfügung gestellt, dass eine mehrdimensionale Erfahrung „inkorporiert“ werden kann.

Der Körper in der relationalen Psychotherapie

Das diesjährig stattfindende XI. Wiener Symposium „Psychoanalyse und Körper“ steht unter dem Themenschwerpunkt des relationalen Aspekts. Insofern möchten wir Sie dazu einladen Ihre Arbeiten und Projekte im Zusammenhang mit Körper und Rationalität in Form eines Posters und eines Kurzvortrages zu präsentieren und anschließend mit den TeilnehmerInnen im Plenum zu diskutieren.

Bitte reichen Sie bei Interesse bis spätestens 01.05.2018 eine Kurzzusammenfassung Ihrer Arbeit (maximal 250 Worte) ein. Das Thema der Arbeit sollte konzentriert sein auf den Körper in der Psychotherapie, daher ist eine Methodenvielfalt nicht nur erlaubt sondern besonders erwünscht. Da die Relationalität den Fokus bildet sind Beiträge in weitgestreuten Themenbereichen möglich, so auch Arbeiten zu Kinder- und Jugendtherapie, tiergestützten Psychotherapien oder interkulturellen Themen. Es können Beiträge zu Arbeiten eingereicht werden, die sich erst am Beginn befinden oder mitten im Prozess sind, oder auch bereits abgeschlossen wurden. Es müssen auch keine Arbeiten sein, die zwingend in Verbindung mit einer Bachelor-, Master-/Magister- oder Doktorarbeit stehen, sondern es können Beiträge aus diversen Forschungsprojekten eingereicht werden, oder solche die aus Ihrem purem Interesse heraus entstanden sind.

Die Paardynamik bei Elternpaaren - Fr. Niechzial

09/01/2018 11:00

open to public
Organizer: MPI - Mainzer Psychoanalytisches Institut
Venue: MPI-1-Bibliothek
Martin-Luther-Straße 47
55131 Mainz
Germany
>> Website

GERMAN

Die Paardynamik bei Elternpaaren - Fr. Niechzial

Congress „Psychoanalytic view on death and dying“

09/06/2018 - 09/08/2018

open to public
Organizer: SFU - Sigmund Freud Privatuniversität Wien
Venue: Sigmund Freud University Vienna
Freudplatz 1
1020 Vienna
Austria
>> Website

Congress „Psychoanalytic view on death and dying“
6th to 8th of September 2018
Sigmund Freud University, Freudplatz 1, A-1020 Vienna, Austria
The congress focusses on the last period of life and highlights the psychological side of dying. Philosophical and psychoanalytic considerations
are rounding up the meaning of death and dying for human beings. How do we deal today with the concept of »death drive«?

Additional topics
_the dying person and his/her relatives
_are dying persons waiting for relatives?
_what are the feelings of a dying person?
_what do dying persons grasp from the environment?
_remembering the dead ones, the fear of dying, etc.
_what can psychoanalytic treatment do?

Infoveranstaltung zur Aus- und Weiterbildung in Psychoanalyse

09/07/2018 19:00

open to public
Organizer: PaIB - Psychoanalytisches Institut Berlin e.V.
Venue: IfP - Raum 1
Goerzallee 5
12207 Berlin
Germany
>> Website

GERMAN

Infoveranstaltung zur Aus- und Weiterbildung in Psychoanalyse und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie für Erwachsene und/oder Kinder und Jugendliche

Freitag, 19 Uhr in Raum 1.

Ort: IfP, Goerzallee 5, 12207 Berlin

Die Macht des Unbewussten

09/12/2018 19:00

open to public
Organizer: Volkshochschule Zürich AG
Venue: Uni Zürich-Zentrum
Hörsaal KOL-F-101, KO2-F-180
Rämistr. 71
8006 Zurich
Switzerland
>> Website
Konzept: Robert Budaváry

Bis vor Kurzem galt das innere Wesen des Menschen als unerreichbar. Ein finsterer Ort, weit von uns entfernt und doch so nah. Heute gilt das Unbewusste nicht mehr als Bedrohung, sondern als hilfreiche Unterstützung. Die Reihe vermittelt, wie sich die Psychoanalyse heute dem Unbewussten nähert und wie das unbewusste Gedächtnis funktioniert. Wie verhält es sich mit unserem Bewusstsein im Zustand des Flow und wie mit der Intuition?


Prof. Dr. Brigitte Boothe
Die Lehre vom Unbewussten

Psychisches Leben beginnt im Unbewussten. Bewusstsein entsteht mit Sprache und Kommunikation. Das Unbewusste aber bleibt lebenslang erhalten: im Traum, im psychischen Symptom, in Erzählung, Beziehung, Kultur und religiöser Praxis. Wie kommen wir vom Bewusstsein auf das Unbewusste und vom Unbewussten zum Bewussten?
Hinweis Einzeleintritte à Fr. 30.– ab 19:00 h an der Abendkasse.

Tag der offenen Tür an der SFU Berlin

09/14/2018 14:00

open to public
Organizer: SFU - Sigmund Freud Privatuniversität Berlin
Venue: SFU - Sigmund Freud Privatuniversität Berlin
Campus Tempelhof
12101 Berlin
Germany
>> Website

GERMAN

Herzlich willkommen!

Der nächste Tag der offenen Tür der Sigmund Freud PrivatUniversität Berlin findet am Freitag, den 14.09.2018 statt.

Zwischen 14.00 Uhr und 18.00 Uhr haben die Besucher die Möglichkeit, sich umfassend über die verschiedenen Studiengänge an der SFU Berlin zu informieren.

Das Studienangebot der SFU Berlin:

Psychologie: Bachelor (BSc) und Master (MSc),
Psychotherapiewissenschaft (Bakk.pth. und Mag.Pth.) und
Medien und Digitaljournalismus (BA und MA)
Unsere Universitätslehrgänge:

Kunsttherapie (MA) und
Kulturelle Beziehungen und Migration (MA).
In dieser Zeit können Kurzvorträge und Probevorlesungen aus fast allen Fächern mit einem vielfältigen Informationsangebot rund ums Studium besucht werden.
Außerdem kann mit Professoren und Dozenten hautnah über das Studium, mögliche Schwerpunkte und spätere Berufsaussichten gesprochen werden!

Die Macht des Unbewussten

09/19/2018 19:30

open to public
Organizer: Volkshochschule Zürich AG
Venue: Uni Zürich-Zentrum
Hörsaal KOL-F-101, KO2-F-180
Rämistr. 71
8006 Zurich
Switzerland
>> Website
Konzept: Robert Budaváry

Bis vor Kurzem galt das innere Wesen des Menschen als unerreichbar. Ein finsterer Ort, weit von uns entfernt und doch so nah. Heute gilt das Unbewusste nicht mehr als Bedrohung, sondern als hilfreiche Unterstützung. Die Reihe vermittelt, wie sich die Psychoanalyse heute dem Unbewussten nähert und wie das unbewusste Gedächtnis funktioniert. Wie verhält es sich mit unserem Bewusstsein im Zustand des Flow und wie mit der Intuition?


Dr. Hans Menning
Flow – zwischen unbewusst und bewusst

Der Flow-Zustand ist ein mentaler Zustand des völligen Aufgehens im Tun, im Hier und Jetzt, ein als beglückend erlebtes Gefühl der Freude und Zufriedenheit. Es ist verbunden mit einem Gefühl der vollkommenen Kontrolle über die Tätigkeit, bei der Raum und Zeit vergessen werden. Es ist ein hoch automatisierter, autotelischer Zustand auf höchstem Konzentrations-, Kohärenz- und Leistungsniveau, der Zustand selbst ist das Ziel.

Nouvelle session 2018/2019

09/21/2018 18:00

open to public
Organizer: IFPM - Institut Freudien de Psychanalyse Montpelliérain



>> Website

FRENCH

Nouvelle session 2018/2019 Inscriptions ouvertes dès maintenant !
Nouvelle rentrée septembre 2018 :

Nombre de places limité
Début des cours : vendredi 21 septembre 2018 à 18h
L’IFPM est reconnu comme organisme de formation professionnelle continue n° 91340869434

Vad är psykoanalys? – ABF-huset Stockholm

09/26/2018

open to public
Organizer: Swedish Psychoanalytical Association
Venue: ABF-HUSET
SVEAVÄGEN 41
111 83 Stockholm
Sweden
>> Website

SWEDISH

• Onsdagen 26 september, kl 19:00
Tonåringen i samhället
Föredragshållare: Lena Teurnell, leg psykolog, leg psykoterapeut, psykoanalytiker (ipa). Moderator: Charlotta Björklind, leg psykolog, leg psykoterapeut, psykoanalytiker (ipa) för barn, ungdomar och vuxna.

• Onsdagen 24 oktober, kl 19:00
Den andra chansen
Föredragshållare: Agneta Sandell, leg psykolog. leg psykoterapeut, psykoanalytiker (ipa) för barn, ungdomar och vuxna.
Moderator: AnnaLena Isaksson, leg psykolog, leg psykoterapeut, psykoanalytiker (ipa) för barn, ungdomar och vuxna

• Onsdagen 28 november, kl 19:00
Att upptäcka sitt ansikte och erövra sin existens
Föredragshållare: Henrik Lennartsson, socionom, leg psykoterapeut, psykoanalytiker (ipa). Moderator: Camilla Silfverskiöld, spec. läkare i psykiatri, leg psykoterapeut, psykoanalytiker (ipa) för spädbarn, barn, ungdomar och vuxna.

• Onsdagen 12 december kl 19:00
Allt handlar om sex
Föredragshållare: Charlotta Björklind, leg psykolog, leg psykoterapeut, psykoanalytiker (ipa) för barn, ungdomar och vuxna.
Moderator: Gunilla Sallander, leg psykolog, leg psykoterapeut, psykoanalytiker (ipa) för barn, ungdomar och vuxna.

Die Macht des Unbewussten

09/26/2018 19:00

open to public
Organizer: Volkshochschule Zürich AG
Venue: Uni Zürich-Zentrum
Hörsaal KOL-F-101, KO2-F-180
Rämistr. 71
8006 Zurich
Switzerland
>> Website
Konzept: Robert Budaváry

Bis vor Kurzem galt das innere Wesen des Menschen als unerreichbar. Ein finsterer Ort, weit von uns entfernt und doch so nah. Heute gilt das Unbewusste nicht mehr als Bedrohung, sondern als hilfreiche Unterstützung. Die Reihe vermittelt, wie sich die Psychoanalyse heute dem Unbewussten nähert und wie das unbewusste Gedächtnis funktioniert. Wie verhält es sich mit unserem Bewusstsein im Zustand des Flow und wie mit der Intuition?


Dr. Daniel Hausmann-Thürig
Intuition – unbewusste Bauchentscheide
 
In Abgrenzung zum bewussten, überlegten Denken und Handeln kann Intuition als implizites Erfahrungswissen betrachtet werden, welches auf unbewusster Informationsverarbeitung beruht. Es wird aufgezeigt, wie Intuition als Körpergefühl erfasst werden kann, und dass zwischen mehreren Arten von Intuition unterschieden werden muss. So erleben wir z.B. ein Bestätigungsgefühl oder ein Alarmgefühl unterschiedlich.

Kinderträume in der psychotherapeutischen Arbeit

09/27/2018 19:00

open to public
Organizer: WIWO
Lustkandlgasse 3-5
Ecke Achamergasse
1090 Vienna
Austria
GERMAN

Kinderträume als Bestandteil der psychotherapeutischen Arbeit?

Der Vortrag beschäftigt sich mit psychoanalytischen Theorien zum Kindertraum und den Schwierigkeiten und Möglichkeiten in der Behandlungstechnik.
Dabei geht es vor allem um die Altersgruppe der 3-6 jährigen Kinder.

Es soll ein Überblick über die psychoanalytische Traumlehre und Entwicklungspsychologie gegeben werden, sowie Einblicke in das praktische Arbeiten mit Träumen in der Kinderpsychotherapie.
Vortragende: Mag. Sabine Schreckenthaler, BA pth.
Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision (Psychoanalyse), Psychotherapeutische Wissenschaftlerin

English Speaking Weekend Conference

09/28/2018 - 09/30/2018

open to public
Organizer: Institute of Psychoanalysis
Venue: Institute of Psychoanalysis
112A Shirland Road
W9 2BT London
United Kingdom
>> Website

The English Speaking Weekend Conference is open to members and candidates of the International Psychoanalytic Association (IPA) and its component societies, and also to members of the British Psychoanalytic Council (BPC) and of the Association of Child Psychotherapists (APC).

This conference will explore the vicissitudes of affects and the capacity to develop mental representations in relation to the body, in both adult and child analysis. Affects are rooted in the body and profoundly affect the functioning of the body and the mind. The quality and/or lack of the capacity to hold representations is paramount to the functioning of both mind and body. The speakers will explore these issues, focussing on three broad areas: psychosomatics; pain, self-harm and violence; and autism and autistic defences. Two clinical papers will be presented in each of these areas, followed by an open dialogue between the speakers and with the audience.

The Pipe Child (Arbeitstitel)

09/28/2018 20:00

open to public
Organizer: PaIB - Psychoanalytisches Institut Berlin e.V.
Venue: Room 1
Goerzallee 5
12207 Berlin
Germany
>> Website
Joshua Durban, Tel Aviv

(Vortrag in englischer Sprache, deutsche Übersetzung liegt vor)

Was macht eine Deutung zur psychoanalytischen Deutung?

09/28/2018 20:30

open to public
Organizer: PSZ - Psychoanalytisches Seminar Zürich
Venue: PSZ - Psychoanalytisches Seminar Zürich
Quellenstraße 25/27
8005 Zurich
Switzerland
>> Website

GERMAN

Moderation: Thomas Kurz
Mögliche vorbereitende Lektüre:
Will, H. (2008). Über die Position eines Analytikers, der keiner Schule entstammt. Eine Fallstudie zum Verhältnis von privater und öffentlicher Theorie. Psyche, 62(1), 1-27.
Will, H. (2016). Ungesättigte und gesättigte Deutungen. Psyche, 70(1), 2-23.

Samstag, 29. September 2018 (siehe Kurs 9)



Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange