A A A A
05/21/2019, 09:04, Vienna  DEUTSCH / ENGLISH




Keep me logged in



Calendar

This section can be used by universities, psychoanalytic associations, publishers, auction houses and museums to call attention to their offers relevant to psychoanalysis.
In this way our international users shall be informed more quickly about where and when upcoming congresses, conferences, auctions and book launches will take place.

If you are interested, please email to calendar@theviennapsychoanalyst.at for further information.



Maudsley Lectures - Spring 2019

01/14/2019 18:30 - 04/01/2019

open to public
Organizer: Institute of Psychoanalysis
Venue: Institute of Psychoanalysis
10 Windsor Walk
SE5 8BB London
United Kingdom
>> Website

Join us for the Maudsley lectures - a series of talks and discussion groups exploring the application of psychoanalytical concepts to clinical work and beyond. This year our lectures explore the psychoanalytic consultation, and the relationship between mind and body.

The Maudsley lectures will be of particular interest to clinicians, and trainees working in psychiatry, psychology, psychotherapy, nursing and other areas of mental health. However, anyone is welcome to attend.

Lectures start at 6.30pm and are held on Mondays
Each lecture lasts approximately one hour, then there is time for questions
There is a short break before moving into smaller discussion groups
Groups start at 8pm and last for around one hour
You will stay in the same discussion group thoughout the term, so that you can explore the themes in a group setting and deepen your understanding together
You will be provided with a reading list and core reading material for each lecture
NEW FOR 2018/19:
These lectures are available to book as a whole term only - You cannot purchase individual lectures.

London Introductory Lectures - Spring 2019

01/16/2019 - 03/27/2019

open to public
Organizer: Institute of Psychoanalysis
Venue: Institute of Psychoanalysis
112A Shirland Road
W9 2BT London
United Kingdom
>> Website

Whether you are completely new to psychoanalysis, or you wish to deepen the knowledge you already have, the Introductory Lectures will help you discover key psychoanalytic concepts and how they apply in the consulting room and beyond.

You´ll hear from renowned psychoanalysts at the forefront of psychoanalytic practice, including those who have trained, taught and supervised at leading universities and treatment centres like the Tavistock Clinic, The Portman Clinic and the Maudsley Hospital.

Lectures start at 5.45pm and are held on Wednesdays in Maida Vale, London
Each lecture lasts approximately one hour, including time for questions
There is a short break before moving into smaller discussion groups
Groups start at 7pm and last for around one hour
You will stay in the same discussion group thoughout the term, so that you can explore the themes in a group setting and deepen your understanding together
You will be provided with a reading list and core reading material for each lecture
PLEASE NOTE: While you are able to purchase Spring 2019 by itself, we would only recommend this option if you attended Autumn term in 2017. This is because the lectures in Spring Term build on the knowledge gained in Autumn - this is best experienced as a two-term course.

Leeds Introductory Lectures - Spring 2019

01/16/2019 19:00 - 03/27/2019

open to public
Organizer: Institute of Psychoanalysis
Venue: Leeds - Northern School of Child & Adolescent Psychotherapy
34/36 Springwell Road
LS12 1AW Leeds
United Kingdom
>> Website

The Introductory Lectures are a two-part series, offering an overall view of the core concepts in psychoanalysis and their main applications.The course is open to all including those completely new to the subject and no specific experience or qualifications are required.

It’s an opportunity for learning and discussion in the company of a range of people sharing curiosity and interest regarding psychoanalytic ideas and their relation to the world, psychoanalysis as a treatment and psychoanalysis as a profession.

Participants are provided with basic texts for each lecture and further reading is suggested and is available from the Institute’s library.

Course leaders: Mr Richard Agass and Dr Anuradha Menon

When: Wednesdays 7.00PM– 9.00PM

KLINISCHER STUDIENTAG mit dem Titel DRINGEND!

03/01/2019 19:30 - 03/02/2019

open to public
Organizer: Neues Lacansches Feld Österreich
Venue: Klaviergalerie
Kaiserstraße 10
1070 Vienna
Austria
>> Website

GERMAN

KLINISCHER STUDIENTAG mit dem Titel DRINGEND!

1. bis 2. März 2019 mit

Bernard Seynhaeve (Lille)
Gil Caroz (Brüssel)
Karin Brunner (Wien)
Claudia Gundacker (Wien)
Elisabeth Müllner (Linz und Wien)
Markus Zöchmeister (Wien)

Klaviergalerie, Kaiserstraße 10, 1070 Wien
Freitag, 1. März 2019, 19:30
Samstag, 2. März 2019, 9:30 bis 17:00
Kosten € 180,- Studenten € 125,-
Inklusive Getränke und Catering
Offene Veranstaltung

„Endliche und unendliche Lehrjahre“

03/01/2019 20:30

open to public
Organizer: PSZ - Psychoanalytisches Seminar Zürich
Venue: PSZ - Psychoanalytisches Seminar Zürich
Quellenstrasse 25
8005 Zurich
Switzerland
>> Website

GERMAN

Referenten
Ita Grosz-Ganzoni

Informationen
Geschichte bewegt und wirkt weiter – im Bewussten wie im Unbewussten. Die Auseinandersetzung mit ihr hat also immer auch mit der Gegenwart und der Zukunft zu tun. Unter diesem Motto steht der diesjährige Vortragszyklus.
Nachdem wir im WS 2017 den 40. Geburtstag des von der SGPsa unabhängigen PSZ gefeiert haben, erinnern wir uns nun im Jahr 2018 an das 60-jährige Bestehen unseres Seminars seit seiner Gründung. Diesmal liegt der Fokus bei denjenigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sich an die Zeit vor der Trennung von der SGPsa erinnern und die Geschichte dieser Trennung miterlebt und aktiv mitgestaltet haben.
Die Vortragenden gehen von ihren persönlichen Erfahrungen als aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer des PSZ aus und berichten über den Einfluss dieser Erfahrungen auf ihre praktische klinische Arbeit und auf ihre theoretischen Überlegungen zur Psychoanalyse im gesellschaftlichen, institutionellen und kulturellen Bereich.
Macht sich die bewegte Geschichte des PSZ in ihrer Arbeit bemerkbar? Kann dieser Einfluss im klinischen Material oder in theoretischen Überlegungen zu Kultur und Gesellschaft aufgezeigt werden? Wie veränderten sich im Laufe der Zeit ihre Arbeits- und Denkweisen? Gibt es Bezüge zu den Geschehnissen, Auseinandersetzungen und inhaltlichen Diskussionen am PSZ?
Der Zyklus soll die Gelegenheit bieten, am Denken der älteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern teil zu haben und von ihrem reichen Wissen und ihrer Erfahrung zu profitieren.
Am letzten Abend des Zyklus ist ein Podiumsgespräch zwischen den Dozentinnen und Dozenten geplant. Folgenden Fragen soll darin nachgegangen werden:
Gibt es einen ‚Geist des PSZ’? Wie zeigt er sich? Was verbindet? Was trennt? Nach einer ersten Runde auf dem Podium diskutiert das Publikum mit. Wirkt die bewegte Geschichte des PSZ auf die jüngeren Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiter -- in unserem Befinden, theoretisch, klinisch?
Unser Seminar hat sich mit der Akkreditierung der Weiterbildung zur psychoanalytischen Psychotherapie auch zur Generativität bekannt. Da stellt sich die Frage, wie sich die Einstellungen, Überzeugungen, aber auch die Erwartungen unserer „Grossmütter“ und „Grossväter“ auf die jüngere Generation auswirken? Ein offenes Gespräch darüber zwischen den Generationen könnte helfen‚ die gesellschaftliche Produktion von „Unbewusstheit“ bewusster zu machen, und es könnte unser Seminar darin unterstützen, auch in Zukunft lebendig zu bleiben. In diesem Sinn: “Back to the Future”!

Der Vortrag ist öffentlich. Es wird kein Kursgeld erhoben.



Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange