A A A A
01/18/2019, 01:02, Vienna  DEUTSCH / ENGLISH




Keep me logged in



Calendar

This section can be used by universities, psychoanalytic associations, publishers, auction houses and museums to call attention to their offers relevant to psychoanalysis.
In this way our international users shall be informed more quickly about where and when upcoming congresses, conferences, auctions and book launches will take place.

If you are interested, please email to calendar@theviennapsychoanalyst.at for further information.



THERAPEUTISCHE CARTOONS

10/26/2018 - 02/28/2019

open to public
Organizer: Galerie der Komischen Künste
Venue: MuseumsQuartier/Q21
Museumsplatz 1

1070 Vienna
Austria
>> Website
Exhibition

Wie sieht Psychoanalyse beim Werbepsychologen aus? Woran erkennt man einen Psychiater beim Blind Date? Und was machen Löffel bei der Sexualberatung?

Diesen und anderen Fragen gehen die besten Cartoonist_innen des deutschen Sprachraums (und zwei Gastzeichner aus den USA) in diesem Buch nach. Damit hätte wohl auch Sigmund seine Freud‘ gehabt.

Jour fixe des Instituts für transkulturelle und historische Forschung: The Destiny of the Self – A Social-Psychological Model of the Esoteric Subjectivity

01/22/2019 18:30

open to public
Organizer: SFU - Sigmund Freud Privatuniversität Wien
Venue: SFU - Sigmund Freud University Vienna
Freudplatz 1
1020 Vienna
Austria
>> Website

GERMAN

Sehr geehrte Studierende! Verehrte Kolleginnen und Kollegen!

Das an der Sigmund Freud PrivatUniversität angesiedelte „Institut für transkulturelle und historische Forschung“ beschäftigt sich mit inter- und transkulturellen sowie postkolonialen Fragestellungen, mit mentalitätsgeschichtlichen, kulturwissenschaftlichen und philosophischen Grundlagen der Psychotherapiewissenschaft und der Geschichte der Psychotherapie.

Drei Mal im Semester findet ein Jour fixe statt, der ein Diskussionsforum für Gastvorträge, SFU-Projekte und studentische Forschung bieten soll. Der Jour fixe wendet sich an alle Interessierten, externe Besucherinnen und Besucher sind ausdrücklich willkommen. Die Veranstaltungen finden bei freiem Eintritt statt.

Zum dritten Jour fixe Termin im Wintersemester wird Jérôme Seeburger einen Vortrag in englischer Sprache über seinen Forschungsschwerpunkt Sozialpsychologie der Esoterik halten.

The Destiny of the Self
A Social-Psychological Model of the Esoteric Subjectivity
Modern esoteric spirituality is focused on the self. To find the true self, to realise its divine potential is the aim of the spiritual journey. The various practices and teachings used by esoteric believers serve as means to the end of self-realisation. They range from astrology to zen and are combined in an eclectic way. But what precisely is that self the esoteric searchers are trying to find? In this lecture Jérôme Seeburger tries to give an answer to that question. Based on social-psychological research on esotericism he develops a model of the esoteric subjectivity. It consists of the self, which is divided in the true and the false self, a positive, good authority and a negative, evil one. The content of these objects as well as their relationships and their dynamics will be analysed. With the help of the insights of psychoanalysis and the studies on authoritarianism the character of the authorities will be illuminated. The speaker will formulate the anti-thesis to the position that claims self-authority to be the highest authority within the esoteric subjectivity. In opposition to that thesis he will argue, that the proclaimed self-authority in fact obscures the destiny of the self: submission to the authority of destiny.

Termin: Dienstag 22. Jänner 2019 18:30 Uhr
Ort: SFU Freudplatz 1, 1020 Wien Raum: 1002

Sexuelle Emanzipationen – Nachdenken über Sexualität und Geschlecht in den Wiener Kreisen um Karl Kraus und Sigmund Freud

01/22/2019 19:00

open to public
Organizer: Sigmund Freud Museum
Venue: Sigmund Freud Museum
Berggasse 19
1090 Vienna
Austria
>> Website

GERMAN

Sowohl Sigmund Freud als auch Karl Kraus äußerten sich im Wien um 1900 – angeregt durch die Umordnung sozialer Normen, die sie wiederum selbst vorantrieben – zur sogenannten „sexuellen Frage“. Sie kommentierten und beförderten chaotische Debatten, in denen sich ethische und ästhetische, soziale und ökonomische, psychologische und mythologische, medizinische und rechtliche Fragen vermischten. Beide traten gegen die gesellschaftliche Tabuisierung von Sexualität auf und gewannen neue Perspektiven auf Homosexualitäten und Prostitution. Beide blieben dabei aber auch weitgehend dem hegemonialen „modernen“ Geschlechterdispositiv um 1900 verhaftet. Der Frage nach den Schnittstellen, Gemeinsamkeiten und Differenzen der Wiener Kreise um Kraus und Freud im Zusammenhang mit ihrem Nachdenken über Sexualität und Geschlecht wurde dabei selten genauer nachgegangen. Anhand bekannter Figuren – wie Otto Weininger und Oscar Wilde – und unbekannterer Akteure – wie Otto Soyka und David Oppenheim – soll hier eine Skizze des Ideenaustauschs um sexuelle Emanzipationen versucht werden.

Katharina Prager studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und Geschichte. Sie promovierte am Institut für Zeitgeschichte mit einer Arbeit über den Remigranten Berthold Viertel. Die Dissertation wurde zweifach ausgezeichnet. Ihr darauf basierendes und im Frühjahr 2018 im Wiener Böhlau Verlag erschienenes Buch Berthold Viertel. Eine Biografie der Wiener Moderne im Wiener Böhlau Verlag entstand – wie auch viele andere ihrer Studien – in intensiver Auseinandersetzung mit Nachlässen und Biografietheorie. Archiv und Biografie bilden seit einigen Jahren auch den beruflichen Fokus ihrer Arbeit: Als wissenschaftliche Mitarbeiterin des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte und Theorie der Biografie und der Wienbibliothek im Rathaus bearbeitet sie den Karl Kraus-Nachlass und entwickelte ein digitales, biografisches Archiv zu Kraus. Sie ist zudem Vizepräsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Exilforschung und versucht nicht nur, Wien 1900 mit Exil und Remigration zusammenzudenken, sondern immer auch aktuelle Bezüge herzustellen.

Tag der offenen Tür an der SFU Wien

02/15/2019

open to public
Organizer: SFU - Sigmund Freud Privatuniversität Wien
Venue: SFU - Sigmund Freud University Vienna
Freudplatz 1
1020 Vienna
Austria
>> Website

GERMAN

Tag der offenen Tür an der Sigmund Freud PrivatUniversität
Am Freitag, den 15. Februar 2019 von 12:00-17:00 Uhr lädt die Sigmund Freud PrivatUniversität (SFU) zum Tag der offenen Tür.

Mit einem umfangreichen Service- und Beratungsangebot richtet sich der Tag der offenen Tür an Personen, die sich für folgende Studienrichtungen im Bakkalaureat-/Bachelor-, Magister-/Master- und Doktor-/PhD-Studium interessieren:

Psychotherapiewissenschaft
Psychologie
Medizin und Zahnmedizin
Rechtswissenschaften
sowie unsere diversen Universitätslehrgänge.

Psychotherapiewerkstatt und Filminstallation

Die Psychotherapiewerkstatt ist ein studentisches Filmprojekt, in dem die unterschiedlichen Psychotherapiemethoden in Form einer Therapiesitzung und anschließender Supervisionssitzung vorgestellt werden. Dabei werden Psychoanalyse, Psychoanalytisch orientierte Therapie, systemische Familientherapie, Individualpsychologie, Verhaltenstherapie, Gestalttherapie, personenzentrierte Psychotherapie filmisch dargestellt.

Beratungsangebot von Experten der SFU

Information zu Studienrichtungen und Fortbildungsangeboten
Informationen zum Studium der Psychologie, Psychotherapiewissenschaft, Rechtswissenschaften, Humanmedizin, Zahnmedizin
Informationen zum Studium der Psychotherapiewissenschaft im English Programme
Finanzierung des Studiums und Berufsperspektiven
postgradualen Ausbildung zum klinischen und/oder Gesundheitspsychologen
Informationen zum Universitätslehrgang Kunsttherapie
Informationen zum Universitätslehrgang Sexualtherapie
Informationen zum Universitätslehrgang Kunstrecht
Informationen zur Individualpsychologie, Verhaltenstherapie
Informationen zu Psychotherapie & Psychologie und ihre Methoden
ARGE Bildungsmanagement

KLINISCHER STUDIENTAG mit dem Titel DRINGEND!

03/01/2019 19:30 - 03/02/2019

open to public
Organizer: Neues Lacansches Feld Österreich
Venue: Klaviergalerie
Kaiserstraße 10
1070 Vienna
Austria
>> Website

GERMAN

KLINISCHER STUDIENTAG mit dem Titel DRINGEND!

1. bis 2. März 2019 mit

Bernard Seynhaeve (Lille)
Gil Caroz (Brüssel)
Karin Brunner (Wien)
Claudia Gundacker (Wien)
Elisabeth Müllner (Linz und Wien)
Markus Zöchmeister (Wien)

Klaviergalerie, Kaiserstraße 10, 1070 Wien
Freitag, 1. März 2019, 19:30
Samstag, 2. März 2019, 9:30 bis 17:00
Kosten € 180,- Studenten € 125,-
Inklusive Getränke und Catering
Offene Veranstaltung

Tag der offenen Tür an der SFU Wien

03/22/2019 12:00

open to public
Organizer: SFU - Sigmund Freud Privatuniversität Wien
Venue: SFU - Sigmund Freud University Vienna
Freudplatz 1
1020 Vienna
Austria
>> Website

GERMAN
Am Freitag, den 22. März 2019 von 12:00-17:00 Uhr lädt die Sigmund Freud PrivatUniversität (SFU) zum
Tag der offenen Tür.

Mit einem umfangreichen Service- und Beratungsangebot richtet sich der Tag der offenen Tür an Personen, die sich für folgende Studienrichtungen im Bakkalaureat-/Bachelor-, Magister-/Master- und Doktor-/PhD-Studium interessieren:

Psychotherapiewissenschaft
Psychologie
Medizin und Zahnmedizin
Rechtswissenschaften
sowie unsere diversen Universitätslehrgänge.

Psychotherapiewerkstatt und Filminstallation

Die Psychotherapiewerkstatt ist ein studentisches Filmprojekt, in dem die unterschiedlichen Psychotherapiemethoden in Form einer Therapiesitzung und anschließender Supervisionssitzung vorgestellt werden. Dabei werden Psychoanalyse, Psychoanalytisch orientierte Therapie, systemische Familientherapie, Individualpsychologie, Verhaltenstherapie, Gestalttherapie, personenzentrierte Psychotherapie filmisch dargestellt.

Beratungsangebot von Experten der SFU

Information zu Studienrichtungen und Fortbildungsangeboten
Informationen zum Studium der Psychologie, Psychotherapiewissenschaft, Rechtswissenschaften, Humanmedizin, Zahnmedizin
Informationen zum Studium der Psychotherapiewissenschaft im English Programme
Finanzierung des Studiums und Berufsperspektiven
postgradualen Ausbildung zum klinischen und/oder Gesundheitspsychologen
Informationen zum Universitätslehrgang Kunsttherapie
Informationen zum Universitätslehrgang Sexualtherapie
Informationen zum Universitätslehrgang Kunstrecht
Informationen zur Individualpsychologie, Verhaltenstherapie
Informationen zu Psychotherapie & Psychologie und ihre Methoden
ARGE Bildungsmanagement

"Psychoanalytische Entwicklungspsychologie - die Entwicklung von Jungen und Mädchen"

05/06/2019 09:00

open to public
Organizer: Wiwo-Psychoatherapie / Kinderhilfswerk
Venue: Verein Kinderhilfswerk
Rotenturmstraße 29/7

1010 Vienna
Austria
>> Website
GERMAN

In dieser Fortbildung sollen Entwicklungsaspekte aus der psychoanalytischen Sicht erläutert werden. Die psychosexuelle Entwicklung von Mädchen und Jungen wird theoretisch und mit Fallvignetten dargestellt. Verschiedene Vertreter und Vertreterinnen der analytischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie werden Teil des Seminars sein um die große Vielfalt und Diversität innerhalb der psychoanalytischen Entwicklungspsychologie zu zeigen.

Kosten:
10€ als Spende für den Verein Kinderhilfswerk

Anmeldungen unter: sabine.schreckenthaler@psychotherapie-wiwo.at oder sabine.schreckenthaler@kinderhilfswerk.at

Spielen – „Die verborgenen Kräfte im kindlichen Spiel“

05/18/2019

open to public
Organizer: Arbeitsgemeinschaft Psychoanalytische Pädagogik
Venue: VHS Hietzing
Hofwiesengasse 48
1130 Vienna
Austria
>> Website

GERMAN

Spielen – „Die verborgenen Kräfte im kindlichen Spiel“
Diese Fachtagung für PädagogInnen findet am
am 18. Mai 2019 in der

VHS Hietzing
1130 Wien, Hofwiesengasse 48 statt.

SAVE THE DATE!!!

"Traumdeutung in der Kinderpsychotherapie"

10/07/2019 09:00

open to public
Organizer: Wiwo-Psychoatherapie / Kinderhilfswerk
Venue: Verein Kinderhilfswerk
Rotenturmstraße 29/7
1010 Vienna
Austria
>> Website
GERMAN

Beschreibung:

Kinderträume als Bestandteil der psychotherapeutischen Arbeit? Der Vortrag beschäftigt sich mit psychoanalytischen Theorien zum Kindertraum und den Schwierigkeiten und Möglichkeiten in der Behandlungstechnik. Dabei geht es vor allem um die Altersgruppe der 3 – 6 Jährigen Kinder.

Psychoanalytische Traumlehre

Psychoanalytische Entwicklungspsychologie (3 - 6 Jahre)

Exkurs: Psychoanalyse und Kindergarten

Traumdeutung in der Psychotherapie mit Kindern?

Praktische Beispiele und Traumdeutungen aus einer eigenen qualitativen Befragung mit Kindergarten

und Vorschulkindern

Kosten:
10€ als Spende für den Verein Kinderhilfswerk

Anmeldungen unter: sabine.schreckenthaler@psychotherapie-wiwo.at oder sabine.schreckenthaler@kinderhilfswerk.at



Sigmund Freud Museum SFU Belvedere 21er haus stuhleck kunsthalle
warda network orange